floristikvergleich.de
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Gartenblumen

Gartenblumen – nicht nur Rosen

Sie sind der glückliche Besitzer eines Gartens? Dann sollten sie unbedingt Gartenblumen pflanzen. Die Vielfalt des Angebots von Gartenblumen wird sie überraschen. Das geht von Stauden zu Gartenblumen, über Zwiebelpflanzen zu Rosen. Vergessen sie bei Gartenblumen auf keinen Fall die Hecken, aber auch kleine Bäume, zählt man dazu. Ziergräser oder Ziersträucher machen sich sehr gut. Haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Kräutergarten anzulegen? Eine tatsächlich sehr beliebte Art, die man in fast jedem gepflegten Garten findet, sind Rosen. Da geht es von Kletterrosen zu den stark duftenden Rosen bis hin zu Rosenstecklingen, die man aus alten, oft bereits verwelkten Rosensträuchern schneidet. Diese setzt man dann als Stecklinge in einen leicht sandigen Boden und schon haben wir wieder Gartenblumen, die an Schönheit wohl nicht zu übertreffen sind.


Wenn Sie sich entschließen ein kleines Rosarium (Rosenkabinett) anzulegen, dann sollten sie sich eine Grundform überlegen und diese dann in einem separaten Teil Ihres Gartens anlegen. Dieser Bereich braucht eine architektonische Grundform und sollte aber auch leicht zugänglich sein. Rosen sind nicht ohne Grund so berühmt und beliebt. Ihr starker, angenehmer Duft ist wohl ihr größter Vorteil und sicherlich auch der Grund, warum sie als Gartenblumen so beliebt sind. Dabei vergessen wir aber keinesfalls die Kletterrosen. Wenn man spazieren geht, wird man sie immer wieder an Häusern emporranken sehen. Sie verschönern das Haus mit seinem Garten in einer unnachahmlichen Weise.

Gartenblumen – auch für den Balkon geeignet

Sollten Sie mehr zu Zwiebelpflanzen neigen, dann werden Sie rasch merken, dass bei Zwiebelpflanzen die Nährstoffversorgung sehr wichtig ist. Da gibt es beispielsweise die Tulpen. Sie zählen mit den Hyazinthen und Narzissen zu den Frühlingsblühern. Jede Art hat ihre eigenen Vorteile. Doch es gibt auch viele andere Arten, die man zu den Gartenblumen zählt. Das geht von Madonnenlilien über die Schachbrettblumen zu den Traubenhyazinthen. Bei diesen Arten gibt es auch Züchtungen, die sich für den Balkon eignen. Davon aber ein anderes Mal. Die Auswahl bei Ihren Gartenblumen ist tatsächlich riesig.

Gartenblumen – Vielfalt im Garten

Was halten Sie davon, wenn Sie zwischen Ihren bereits gewählten Bereichen eine Blumenwiese wachsen lassen? Das sieht nicht nur fantastisch aus, sondern betont ihre separaten Bereiche in einer Weise, die Sie überraschen wird. Wichtig dabei ist vor allem die Wahl des Saatgutes. Ob Sie nun Klatschmohn mit Luzernen, Sonnenblumen oder Färberkamillen mischen, ist Ihre Wahl. Sie können aber auch auf eine Vielfalt von bereits fertig gemischten Sortimenten zurückgreifen. Der so entstehende Effekt wird Ihren Garten verschönern und zeigen, was man mit Gartenblumen alles erreichen kann.